M² Blog

Content Strategie und andere Rätsel

Was hat es eigentlich mit diesem „Schema“ auf sich?

Schema.org – viele haben davon schon gehört, aber was es eigentlich macht oder wie man es für sich selbst nutzen kann, dass weiß kaum jemand. In diesem kurzen Artikel möchte ich die wichtigsten Punkte erläutern und klären, wie sinnvoll dieses mysteriöse „Schema“ nun wirklich ist.

 1. Was ist Schema.org überhaupt

Im Endeffekt ist schema.org eine Webseite, die einen Mikrodaten Wortschatz frei zur Verfügung stellt, damit Nutzer ihre Seiten genauer beschreiben können. Das Projekt wurde gemeinsam von Google, Microsoft, Yahoo und Yandex entwickelt. Somit können Crawler einfacher feststellen wie Seiten aufgebaut und ausgerichtet sind. Durch die gesammelten Mikrodaten von Schema.org können sogenannte Rich Snippets generiert werden.

Was sind Rich Snippets?

Rich Snippets sind im Grunde Elemente, die Informationen aus der eigentlichen Webseite wiedergeben, und diese in die Suchergebnisse integrieren (siehe Screenshot). Dadurch erhalten die Nutzer einen schnellen Einblick in die Inhalte und Themen der Seite.

Beispiel: Rich Snippet | Rezept

Beispiel: Rich Snippet | Rezept

Mit den vorhandenen Zusatzinformationen wird auch das Indexieren von Webseiten durch die Bots der Suchmaschinen vereinfacht, da diese Daten den konkreten Inhalt der Seite zusammenfassen.

Derzeit werden nicht aus allen Zusatzinformationen im Markup Rich Snippets erstellt. Allerdings steigt die Anzahl und vieles wird bereits automatisch generiert (Rezepte, Bewertungen, Veranstaltungen, Produkte, Personen etc.).

Funktionsweise

In die Markup Language einer Webseite werden die Attribute „itemscope“, „itemtype“ und „itemprop“ ergänzt. Dadurch können Suchmaschinen die Seite besser verstehen.werden in die Markup Language der Website eingefügt, um den Suchmaschinen das Verständnis des Webseiteninhalts zu erleichtern.

Erklärung der Attribute:

  • itemscope: Informationen über den Gegensatnd der Webseite
  • itemtype: Art des Gegenstandes; Hauptbestandteil der Webseite und Klassifizierung des Inhalts (Movie, Book, Event etc.)
  • itemprop: Eigenschaften der Webseite unterstützend für Verständnis

2. Was nützt mir Schema.org

Da Rich Snippets ein entscheidender Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung sind, kann man dadurch sein Ranking verbessern. Durch die Weitergaben von semantischen Zusatzinformationen, können die Bots der Suchmaschinen die Inhalte besser interpretieren und für die Nutzer die passenderen Ergebnisse liefern.

Über Schema.org können folgende Daten gekennzeichnet werden:

  • Name und Kurzbeschreibung des Unternehmens
  • Adresse und Telefonnummer
  • Personen und Orte
  • Rezensionen und Produkte
  • Reservierungen und Services
  • Rollen und Events

Fazit

Durch die gesammelten Mikrodaten der Webseite ist es möglich sich im Suchmaschinenranking noch weiter nach oben zu befördern. Mit ein paar einfachen Ergänzungen im Markup kann man schon viel erreichen. Also ja, Schema.org macht definitiv Sinn!

Tipp

Für die ersten Schritte gibt es auf der Schema.org Seite einen super Leitfaden!

Außerdem: Geduld! Die Implementierung ist nicht immer gleich ersichtlich und benötigt etwas Zeit.

Referenzen

Buchbauer, D. (2016). Darum nutzen Content-Strategen schema.org. Verfügbar unter http://oer.fh-joanneum.at/contentstrategy/darum-nutzen-content-strategen-schema-org/

Rodrigues, M. (2013). Rich Snippets & Schema.org – warum man sich damit auskennen sollte. Verfügbar unter https://www.sunlab.de/rich-snippets-schema-org-warum-sich-damit-auskennen-sollten/

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 M² Blog

Thema von Anders Norén